Klasse! Wir fahren nach Bremen und singen

Nach wochenlanger Vorbereitung, war es am Sonntag, den 19. April 2015, endlich soweit: Ausgerüstet mit einheitlichen T-Shirts, vor allem aber mit diversen Liedtexten und Choreographien im Kopf, fuhren alle Lehrer und Schüler der Grundschule Meckelsen zum Liederfest „Klasse! Wir singen“  in die Stadthalle nach Bremen.

Bevor wir jedoch mit drei Bussen voll gut gelaunter, aber auch etwas aufgeregter Kinder dort ankamen, galt es jedoch geduldig die Verkehrssituation auszuhalten, denn mit uns reisten 4.000 weitere Schüler der Klassen 1-7 aus Niedersachsen und Bremen an. In der riesigen Halle angekommen, begann das große Staunen: „Sooo viele Kinder und Sitzplätze“ oder „Schau mal, wie viele Erwachsene zuschauen“.

DSC05517DSC05508

Um 11 Uhr startete dann das Liederfest, das erstmals in Bremen stattfand, mit der Begrüßung und einem Warm up durch die Moderatorin Elke Lindemann. Mit viel Engagement führte sie nicht nur durchs Programm, sondern unterstützte auch die Choreographien der einzelnen Lieder. Nach einigen Grußworten der Bildungssenatorin Eva Quante-Brandt, übte sie gemeinsam mit den Zuschauern von „Klasse! Wir singen“ den Refrain des gleichnamigen Liedes ein. Unterstützt wurden alle Lieder durch eine Band sowie eine ausgewählte Showklasse, die auf einem gesonderten Podest die Choreographien vormachte. Ganz schön mutig!

Nach anfänglichem Zögern, trauten sich dann auch die erwachsenen Zuschauer mitzusingen und mitzuklatschen und so startete das große Kinderkonzert mit dem Lied „Klasse“ Wir singen“. Es folgten Lieder wie „Hey, Pippi Langstrumpf“, „Wir werden immer größer“ und „Alle Vögel sind schon da“. Doch auch englischsprachige Lieder wie „I like the flowers“ oder „Morning has broken“ waren mit von der Partie.  „Morning has broken“ fanden unsere Viertklässler besonders schön. Arm in Arm sangen sie den Klassiker von Cat Stevens und schafften damit eine tolle Atmosphäre in der Halle. Das Lied „Bruder Jakob“ wurde im Kanon gesungen, wobei jedes Kind in seiner Muttersprache singen konnte.

DSC05518   DSC05519

Unsere jüngeren Schüler hatten besonders viel Freude bei den Liedern „Meine Biber haben Fieber“, „Im Land der Blaukarierten“ und „Zwei kleine Wölfe“. Kein Wunder, so konnte man während dieser Lieder einen riesigen Biber, zwei kleine Wölfe und die Bewohner des Landes der Blaukarierten auf der Bühne beobachten. Rockig wurde es bei Nebel und Dunkelheit sowie grellen Lichtblitzen beim Biber-Rock. Die Auswahl der Lieder war mit Kinderklassikern, Volksliedern, fremdsprachigen Liedern und Filmmusik also wirklich vielfältig.

Nach etwa zwei Stunden Programm ging es dann, dicht gedrängt durch Menschenmassen, zurück zum Bus und zurück nach Meckelsen.