Frühlingsanfang in unserem Klassenbeet

Genau am ersten Tag des Frühlings war das Wetter so schön, dass sich die Klasse 2a aufmachte, um ihr Klassenbeet zu richten: Da musste verwelktes Laub herausgesammelt und die langen Stiele der schon im Spätherbst des vergangenen Jahres ausgeblühten Sommerblumen abgeschnitten werden. Die Erde wurde aufgeharkt und aufgelockert, damit wieder Luft und Regen an die Wurzeln der Frühblüher dringen kann. So mancher Regenwurm kroch dabei den Kindern über ihre Hände und wurde behutsam wieder zurückgesetzt. Auch Marienkäfer wurden schon gesichtet und bewundert! UND die Kinder suchten aus den Waldstücken ihres Schulhofes Feldsteine zusammen, um in ihrem Beet den Wegen neue Umrandungen zu geben. Davon wurden ihre Arme schwer und schwerer, lang und länger – aber die Mühe lohnte sich!