Gemeinsame Projektwoche „Kochen“

Für unsere Projekttage „Kochen“ haben sich beide Kollegien und alle Kinder beider Einrichtungen zusammengeschlossen und in neu zusammengesetzten Gruppen vier Tage lang gemeinsam gekocht und viele verschiedene Speisen zubereitet, die jeweils am Ende des Schulvormittages zu einem Büfett zusammengestellt wurden.

Die neu zusammengesetzten Gruppen waren für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung – für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Am Ende dieser Tage aber sahen sich alle bestätigt: Es hat sich sehr gelohnt! Erstaunlich, wie selbstbewusst und selbstständig sich schon unsere Jüngsten einbrachten! Schön, wie sich unsere Großen geduldig und umsichtig im Umgang mit den jüngeren MitschülerInnen und im Umgang mit scharfen Messern, dampfenden Töpfen, loderndem Feuer und heißem Waffeleisen zeigten! Und bewegend mitanzusehen, wie sich auch unsere Helga-Leinung-SchülerInnen aus ihren angestammten Lerngruppen lösten und zum Teil sogar alleine, ohne ihre tägliche Begleitung an ihrer Seite diese Tage verlebten!

Alle Kinder lernten miteinander und voneinander! Die Großen lasen den Jüngeren die Rezepte vor und zeigten ihnen z.B. den Umgang mit einer Waage. Die Helga-Leinung-SchülerInnen machten aus ihrer täglichen Erfahrung des gemeinsamen Essens allen anderen vor, welche Tischsitten gelten, wenn viele Menschen zusammen essen. Und unsere Jüngsten steckten alle mit ihrer Begeisterung und Freude an. Alle Kinder zeigten Verständnis und Bereitschaft dafür, dass nicht jedes zu jedem Zeitpunkt die KochgruppenleiterInnen mit vielen Fragen zuschütten konnte, sondern dass er und sie sich umgucken und selbst organisieren musste. Und alle Kinder hielten sich wie selbstverständlich an die Regel, dass man am Büfett nicht drängelt, sondern wartet und sich in eine Schlange anstellt, wenn es nötig ist.

Diese gemeinsame Aktion war eine gelungene Kooperation und ein Vorgeschmack auf Inklusion!