Aktivitäten

Anschaffungen des Fördervereins Juli 2017 – Mai 2018

Folgende Anschaffungen und damit verbundene Arbeiten,
konnten durch den Förderverein ermöglicht werden:
  1. Juli 2017  Busch und Erde werden für den Container entfernt
  1. Juli 2017 Vorbereitungsarbeiten für den Container, Splitt und

Platten werden gelegt

Juli 2017 Aufstellung des Container für die Einräder

22./23. Juli 2017 Feinschliff außen wie innen (letzte Erdarbeiten um den

Container herum und letzte Haken angebracht)

  1. Juli 2017 Farbe für die Tür

August 2017 Teppich für die Spielecke im Klassenzimmer der 1. Klassen (gesponsert von Dreyer Raumgestaltung, Klein Meckelsen)

Rampe am Bachlauf (gesponsert von der Helga Leinung Schule)

Wasserblech (gesponsert von Abkanttechnik Uwe Borchert, Klein Meckelsen)

Dezember 2017 Spende vom SV Ippensen von Fußbällen für die Pausen

Dezember 2017 Lieferung Eurochron Funk-Wetterstation EFWS 2900

Vorhersage für 12 bis 24 Stunden (Unterstützung vom Windpark Wohnste)

  1. Dezember 2017 Lieferung Dremel 3D Idea Builder 3D40 (3D Drucker) mit PC

Dezember 2017 Einkauf von 11 Schaufeln, 1 Besen, 1 Schneeschieber für den Schulhof

Januar 2018   Aufbau Laternenpfahl für die Wetterstation und steht am Wasserlauf

 

20 Jahre Förderverein der Grundschule Klein Meckelsen e.V.;      ….das soll gefeiert werden….

Liebe Kinder, Eltern, Großeltern, Lehrer,

 

wir wollen diesen Tag gemeinsam mit Euch feiern und laden Euch zur Geburtstagsfeier am 

 

                              23. Juni 2018 um 16 Uhr

 

auf dem Pausenhof der Grundschule Klein Meckelsen herzlich ein.

Um 16 Uhr beginnt auf dem Pausenhof unser Programm und unsere Kinderdisco mit DJ Alex.

Zwischendurch wird die Hitparade vorgestellt, die durch die Kinder unserer Schule zusammengestellt wurde.

Es wird ein kleiner Snack gereicht und eine Getränkeauswahl wird angeboten.

Die Disco wird gegen 20 Uhr beendet.

Wir freuen uns auf ein rauschendes Fest mit Euch!

 

foerderverein.gsm@gmail.com

Johann Pils, 1. Vorsitzender

Stephanie Kremke, 2. Vorsitzende

Wir feiern Karneval

 

Prinzessin? Oder doch lieber Superheld? Am Dienstag war es soweit: Bunt geschminkt und in ausgefallenen Kostümen trafen sich alle Klassen zum Fasching. Am Morgen, angekommen im Klassenraum, präsentierten die Kinder zunächst ihr Kostüm. Dann spazierten sie in die Pausenhalle. Was dort alle Schüler überraschte? Unter den Kostümierten saßen auch 7 Zwerge samt Schneewittchen. Zum Zwergenlied begrüßten die Märchenfiguren alle Feierfreudigen mit dem bekannten Cup Song! Es folgte ein Rhythmuskanon bei dem alle Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse involviert waren. Nach dem Frühstück begrüßte dann Zauberkünstler Aronax die Schüler und sorgte mit magischen Momenten für unzählige strahlende Kinderaugen. Und wie endet so ein besondere Schultag? Natürlich mit einer mit einer langen Polonaise durch die ganze Schule…

Weihnachten im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr beteiligten sich alle Schulklassen an der Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“. 20 Pakete schickten die Schüler auf die lange Reise an Kinder in Not. Für die Schuhkartons sammelten alle Kinder in ihren Klasse kleine Geschenke wie Buntstifte, Zahnbürsten, T-Shirts und vieles mehr. In gemeinsamen Gesprächen wurde auch den jüngsten Schülern bewusst, dass sie mit diesen kleinen Dingen Großes bewirken.

Notfalltraining: Ich kann Leben retten

Was tun im Notfall? Mit dieser Frage beschäftigten sich alle Schulkinder in der letzten Schulwoche. Bei Rettungssanitäter Frank Risy absolvierte jedes Kind ein praxisorientiertes Notfalltraining. Ausgehend von einer Geschichte lernten die Kinder, wie sie sich im Notfall richtig verhalten müssen. Nach dem Kurs überreichte der Trainer den stolzen Kindern und Lebensrettern eine Urkunde.

Projektwoche: Manege frei bei Circus Fellini

Eine spannende Projektwoche liegt hinter den Schülern und Schülerinnen der Grundschule Meckelsen und der Helga-Leinung-Schule. Ein Zirkus besuchte die Schule! Am Montag entdeckten die Kinder ein rotes Zirkuszelt auf dem Schulhof und stimmten sich mit einem gemeinsamen Zirkuslied auf die Projektwoche ein. In den folgenden Tagen schlüpften die Kinder dann in die Rollen von mutigen Fakiren, Jongleuren, Akrobaten, Seiltänzern, Bauchtänzern, Zauberern und Clowns. Nach zwei Trainingseinheiten präsentierten die kleinen Artisten in einer Abendvorstellung vor Publikum eine fulminante Zirkusshow. Die Zirkuswoche endete mit einer Galavorstellung, bei der auch viele Kindergartenkinder zuschauten.

 

Erstes Monatssingen im neuen Schuljahr

Am Donnerstag kamen alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrer der Grundschule zum schulinternen Monatssingen zusammen. Dieses gemeinsame Musizieren findet in regelmäßigen Abständen statt. Die 4. Klasse präsentierte der Schule einen originellen Musikbeitrag zum Thema „Auto-Stau“. Auch die Klasse 1a überraschte mit einem rythmischen Beitrag und animierte alle Anwesenden zum munteren Mitmachen. Zum Abschluss gratulierte die Schule den neuen Klassensprechern der 3. und 4. Klassen und beglückwünschte auch die Schulsprecher zu ihrem neuen Amt.

 

Theaterstück: Ein Wichtel geht in die Schule

Als Überraschung und zur Freude aller Einschulungskinder, präsentierten die Kinder der 4. Klasse das Theaterstück: „Ein Wichtel geht in die Schule“ und hießen damit alle neuen Mitschüler herzlich willkommen.

 

Wasserspektakel und Freundschaftsbänder unter freiem Himmel

 

Grundschule Meckelsen feiert 50. Geburtstag mit Sommerfest

Nach einem schönen Festakt zum 50. Geburtstag der Meckelser Grundschule am Vormittag, stand der Nachmittag im Zeichen der Kinder. Nach einem Begrüßungslied durch den Schulchor, hieß eine glückliche Schulleiterin Anne Klieber die vielen Kinder samt Eltern und Geschwister sowie viele der künftigen Erstklässler willkommen.

Die Einrad-AG bot eine wunderbare Aufführung zum Titel „Wir werden immer größer“, der sowohl zu allen Kindern, wie auch zum Werdegang der Grundschule passte. Die schönen Formationen und Figuren aber auch die mutigen Kinder auf den Hocheinrädern ließen die Zuschauer staunen. Dann endlich startete das Sommerfest. Bei Sonne und sommerlichen Temperaturen vergnügten sich die Kinder an den verschiedenen Spielestationen, die von den einzelnen Klassen vorbereitet und betreut wurden. Actionreich ging es beim Wasserbomben-Volleyball, Sackhüpfen und Dreibein-Eierlauf zu, wer es etwas ruhiger angehen lassen wollte, der knüpfte Freundschaftsbänder oder häkelte mit der Astgabel.

Sommerfest3Sommerfest2

Die „großen Gäste“ verweilten im Elterncafe oder begutachteten die schönen Ausstellungsräume, die zum Jubiläum eingerichtet wurden. Ehemalige Schüler trafen auf ehemalige Lehrkräfte und schwelgten zwischen alten Büchern, Kinderserien sowie zahlreichen „alten“ Schätzen in Erinnerungen.

Schöne Ausstellungen zum Jubiläum

Dank vieler  Eltern  und  Ehemaliger, die  ihre  Schränke, Regale, Kisten, Keller  und  Dachböden  durchforstet  hatten, kamen  nach  unserem  Aufruf  so  viele  alte  Schätze  zusammen, dass  wir  vier  Räume  damit gestalten  konnten.

Viele unserer  Festgäste, aber  auch  unsere  Eltern  und  Kinder  entdeckten  in  der  Ausstellung „Erinnerungsstücke – 50  Jahre  Grundschule  Meckelsen“ auf  den  Fotowänden  ihre  alten  Klassen  und  auf  den  Tischen  Chroniken  der  Schule, Ausgaben  alter  Lese-  und  Rechenbücher, Schulranzen  verschiedener  Schülergenerationen  und  Klassenfahrtsmappen, Zeugnishefte  und  die  blauen  Kästen  mit  den  Rechenstäben  aus  der  Zeit, als  die  „Mengenlehre“  in  den  Mathematikunterricht  Einzug  genommen  hatte.

  DSCF6080   DSCF6078   DSCF6079

In der  Ausstellung „Spiele  und  Spielzeug  der  letzten  50  Jahre“  lockte  ein  riesiges  Fachwerk-Puppenhaus  mit  mehreren  Stockwerken  und  vielen  Zimmern  zum  Schauen  und  Staunen. In liebevoller  Arbeit  hatten  die  Kinder unserer  2. Klasse  das  mitgelieferte  Mobiliar  und  die  Figuren  hineingesetzt.

DSCF6095   DSCF6097

Daneben saßen  alte  Puppen  und  Teddys  und  an  der  Tafel  konnte  man  lesen, dass  es  Teddys  schon  seit  Anfang  1900  gibt.

DSCF6065

Auf  Tischen  lagen  Puzzles, ihre  Vorgänger „Holz-Legespiele“  und  frühe  Versionen  der  Spiele  „Memory“, „Monopoly“  und  „Malefiz“.

DSCF6063    DSCF6099

Mitten im  Raum  der  Ausstellung „Kinderbuchklassiker  der letzten  50  Jahre“  hatten  die  Kinder  der  Klasse  3b  „Eine  Insel  mit  zwei  Bergen“  aufgebaut. Schnell  war  deutlich: Hier  geht  es  um  „Jim  Knopf  und  Lukas, der  Lokomotivführer“  von  Michael  Ende.

DSCF6072

Auf der  Fensterbank  in  der  Ecke  saß  fast  lebensgroß  das  Sams  von  Paul  Maar – unverkennbar  mit  Rüsselnase, roten  Haaren  und  Schwimmflossen  an  den  Füßen.

DSCF6070

Auf den  Tischen  an  den  Wänden  des  Raumes  entlang  lagen  meterweise  Bücher  von  Astrid  Lindgren – alte Ausgaben  von  1967, vielgelesene  und  nagelneue. Auch  Puzzles  und  Memorys  konnte  man  entdecken.

Dazwischen  saßen  drei  ganz  verschiedene  Pippi Langstrumpf-Puppen

DSCF6082  DSCF6083  DSCF6085

und standen  Figuren, wie  sie  Michel  im  Buch  „Michel  muss  mehr  Männchen  machen“  immer  im  Holzschuppen  schnitzt, wenn  er  wieder  einmal  Unsinn  getrieben  hatte  und  vor  seinem  Vater  flüchtete.

DSCF6053

In der  Woche  nach  dem  Fest  wurden  die  Ausstellungen  noch  mehrmals  von  den  Kindern  unserer  Schule  besucht. Einige  arbeiteten  sogar  höchst  konzentriert  an  den  von  unseren  Praktikanten  und  Kolleginnen  vorbereiteten  Rallyes, die  zum  genauen  Hinsehen  und  Entdecken  herausforderten.

Wer kennt  nicht  die  Filme  von  Pippi  Langstrumpf  mit  Inger  Nilsson  und  von  Ronja  Räubertochter, die  mit  ihrem  Freund  Birk  durch  die  Wälder  streift? Und  Erinnerungen  werden  wach, wenn  die  „Augsburger  Puppenkiste“  das  Sams, Jim  Knopf, Urmel  auf  dem  Eis  und  vieles  mehr  spielt. Die  Kinder  Klasse  3a  hatten  unzählige  DVDs  mit  Kinderfilmen  und  -serien   zusammengetragen. Sie  alle  konnte  man  sich  am  Festtag  ansehen  und  dazu  sogar  Popcorn  naschen.

DSCF6090        DSCF6091

 

Einen großen  Dank  allen,

die etwas  zu  diesen  besonderen  Ausstellungen  beigetragen,

und allen, die  beim  Auf-  und  Abbau  mit  viel  Vorsicht  und  Umsicht  geholfen  haben!

 

1 2 3 6