Aktuelles

Über 1000 Euro an Flüchtlingshilfe gespendet

In einer Schülervollversammlung  erfuhren die Schüler und Schülerinnen von Frau Klieber nun, welch stolze Summe von ihnen beim Sponsorenlauf erlaufen wurde. Frau Klieber machte es zuerst sehr spannend und füllte die Stellentafel vom Centbetrag bis hin zur richtigen Summe im Tausenderbereich.  Erstaunte Gesichter und Jubel waren das Ergebnis der Verkündung. 2176,88 Euro !

 

IMG_0615

Die Hälfte des Betrages übergab Frau Klieber stellvertretend für alle Schüler in Form eines Schecks an Bettina Hellmers, die das Geld an den Sittenser Unterstützerkreis für Asylbewerber weiterleiten wird. Continue reading

23 weihnachtliche Schuhkartons gehen auf die Reise

Kleidung, Hygieneartikel, Spielzeug und Schulbedarf wurden wieder in liebevoll verpackte Schuhkartons verstaut, damit sie viele Kilometer entfernt, Familien ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern können. Die Schülerinnen und Schüler der GS Meckelsen nahmen auch in diesem Jahr an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ teil und übergaben Astrid Hink 23 Päckchen, die von der Sammelstelle in Sittensen eine lange Reise antreten werden. Die Lehrerinnen und Mitarbeiter der Schule steuerten eine Geldspende für die entsprechenden Portogebühren bei. Allen Eltern, die eine kleine Sachspende beigesteuert haben: Herzlichen Dank!

IMG_0583IMG_0603 IMG_0597

IMG_0586

Patenschaft für einen Apfelbaum

Der Naturschutz Bund (NABU) hat gemeinsam mit dem Kinderschutzbund in Bremervörde eine Streuobstwiese angelegt und dazu eingeladen, eine Patenschaft für einen Apfel- oder Birnenbaum zu übernehmen.

Am 9.11.15 sind wir gemeinsam mit unseren Schülern und Schüler der Grundschule Klein Meckelsen nach Bremervörde gefahren, um dort die Patenschaft für einen Apfelbaum im Namen der Kooperationsgemeinschaft unserer Schulen, Helga-Leinung-Schule und Grundschule Klein Meckelsen, zu übernehmen.

P1230788P1230796P1230806

 

Wir erhielten eine Patenschaftsurkunde und als Dankeschön selbstgepressten Apfelsaft aus  NABU-Äpfeln.

Nun gilt es unseren Sprössling im Auge zu halten und ihn zu pflegen, damit er wächst und in ferner Zukunft auch Früchte trägt. Da uns dies auch im Hinblick auf unsere Kooperationsgemeinschaft in den letzten Jahren erfreulicher Weise sehr gut gelungen ist und wir im alltäglichen Zusammenleben in der Grundschule Meckelsen kleine „Früchte“ ernten dürfen, sind wir guter Dinge, dass unser „Apfelbaum“ gedeihen wird 😉

Sponsorenlauf für die Flüchtlingshilfe in Sittensen und unsere Schule

Schon seit Wochen sah man rund um unseren Schulhof und in unserer Turnhalle immer wieder Kinder das Laufen trainieren – durchaus im flotten Schritt, aber doch so, dass sie das Tempo möglichst lange halten können.

Und alle Kinder hatten Sponsoren für  ihr  großes  Vorhaben  gefunden: Eltern oder Oma und Opa, Tanten oder Onkel, manchmal sogar Geschwister!IMG_0386

Ob die geahnt haben, dass die meisten Kinder tatsächlich ihre Laufzeit schaffen würden: Erstklässler 15 Minuten, Zweitklässler 30 Minuten, Drittklässler 45 Minuten und die Viertklässler sogar 60 Minuten?

Gut trainiert, mit Sportkleidung passend ausgestattet und ein Getränk unterm Arm sammelten sich alle in der Pausenhalle unserer Schule und wurden von Frau Bodmann, die an unserer Schule alles Sportliche im Blick hat, eingestimmt.

Die Sonne kam sogar heraus! Und so liefen die Kinder ihre Bahnen – manche in kleinen Gruppen und im dauernden Gespräch und unter viel Gelächter, andere allein und konzentriert, aber mit entspanntem Gesichtsausdruck und lockerer Haltung.

Am Rand standen die Lehrerinnen und einige Eltern und sogar so manche Großeltern. Sie machten den Kindern Mut zum Durchhalten und ermunterten sie mit lobenden Zurufen.

IMG_0415

IMG_0416

IMG_0446

IMG_0447

IMG_0450 IMG_0439

Erschöpft und vielfach mit hochrotem Kopf beendeten die Kinder ihren Lauf, waren sehr stolz auf ihr Ergebnis und freuten sich darauf, dies zuhause erzählen zu können.

Aus den vielen kleinen und großen Beiträgen – von 20 Cent bis hin zu mehreren Euro für jeden gelaufenen 5 Minuten-Abschnitt – kamen einige tausend Euro zusammen. Davon möchten wir in diesen besonderen Zeiten die eine Hälfte an die Flüchtlingshilfe in Sittensen geben und die andere Hälfte für Anschaffungen nutzen, die den Kindern selbst zu Gute kommen.

Allen  Kindern  und  allen  Sponsoren herzlichen  Dank  für  ihren  Einsatz!

Auf dem Kartoffelacker

Wetterfest  angezogen  und  mit  Bollerwagen  im  Schlepptau  raus  aus  der  Schule, zweimal  um  die  Ecke  und  schon  standen  wir  zwischen  Stoppel- und  Maisfeldern, sahen  die  ersten  zarten  Pflänzchen  neu  bestellter  Getreidefelder  und  gelangten  an  große  Kartoffeläcker.

Hier  waren  wir  von  Familie  Brandt  eingeladen  und  konnten  hautnah  und  bewusst  die  Kartoffelernte  erleben:

Zwei  Kartoffelroder  hatte  sie  für  uns  hergefahren – einen  älteren, der  die  Früchte  mechanisch  aus  der  Erde  buddelt, die  dann  per  Hand  aufgelesen  werden,

     DSCF5786    DSCF5783   DSCF5778

und  einen  modernen, die  die  Kartoffeln  ausgräbt, auf  ein  Band  legt, das  die  Früchte  nach  oben  befördert, so  dass  die  Helfer  im  Stehen  verlesen  können:

    DSCF5789      DSCF5792

Grüne  Kartoffel  werden  sofort  wieder weggeschmissen, weil  sie  ungenießbar  sind. Und  auch  Steine  werden  schnell aussortiert.  Als  wir  oben  standen, entdeckten wir  zwischen  den  Kartoffeln  sogar  einen  Maulwurf. Der  aber  wurde  natürlich  sofort  gerettet  und  wieder  aufs  Feld  geworfen!

Leider  nieselte  es  an  diesem  Tag  zu  stark. So  durften  die  Kinder  zwar  alle  ihren  eigenen  Sack  selbst  geernteter  Kartoffeln  mitnehmen, konnten  aber  leider  nicht  erleben, wie  es  ist, einmal  eine  ganze  Bahn  oder  gar  ein  ganzes  Feld  Kartoffeln  zu  verlesen: Nasse  Kartoffeln  zu  lagern, führt  zu  Schadstellen. Aber  vielleicht  dürfen  wir  ja  im  kommenden  Jahr  noch  einmal  wiederkommen.

Allen, die  uns  dieses  besondere  Erlebnis  ermöglicht  haben, herzlichen  Dank!

 

Erntezeit – Kartoffeln und Getreide

Den ganzen Sommer lang wuchsen in Kübel und Schulbeet die Kartoffeln der Kinder aus der Klasse 3b. Endlich nach den Ferien konnten die Kinder sie ernten. Mehrere Töpfe wurden voll!

Schnell wurden die Kartoffeln gewaschen und gekocht und die Klasse 3a zum gemeinsamen Pellkartoffelessen im „grünen Klassenzimmer“ eingeladen. Sogar unsere vorbeilaufenden Schulanfänger konnten noch kosten.

DSCF5581  DSCF5580  DSCF5579DSCF5578  DSCF5576

 Allen schmeckte es sehr gut!

Schon eine Woche später machten die Kinder einen Ausflug ins „Freilichtmuseum auf dem Kiekeberg“ zum Thema Getreideernte:

Während sie sich noch vor den Ferien Kornfelder angeschaut hatten, gegen Ferienende  täglich Mähdrescher sehen konnten und nach den Ferien die Stoppelfelder besuchten, erlebten sie jetzt in Bild und eigenem Tun den Weg von der Aussaat bis zur Mühle, so wie er früher war.

Einen Dreschflegel richtig schwingen zu lassen und kraftvoll auf das Getreide niederzuschlagen, ist ganz schön schwer!

DSCF5670  DSCF5674

Auch eine handbetriebene Mühle mit schweren Mühlsteinen in Gang zu bringen, kostet richtig Kraft! Das erfuhren hier die Kinder am eigenen Leibe.

DSCF5686

Wie gut, dass diese Arbeiten heute Maschinen übernehmen!

Die Entwicklung  der Maschinen von früher bis heute konnten die Kinder staunend und spielend in der großen Ausstellung „Agrarium“ bewundern.

DSCF5694   DSCF5695

DSCF5693   DSCF5689

In einem Simulator konnten sie sogar das Lenken eines Mähdreschers ausprobieren.

DSCF5703

Ein toller Tag mit vielen Eindrücken und interessanten Beobachtungen!

Fußballspaß mit dem DFB-Mobil für Klasse 3 und 4

IMG_9732

Flanken, Kopfball, Dribbeln – in Klein Meckelsen dreht sich gerade alles um den Fußballsport. Lennart Klindtworth und seine Freunde bilden das Trainerteam, das mit den Schülern der dritten und vierten Klassen im Auftrag des DFB unterschiedliche Trainingseinheiten absolviert.

IMG_9710IMG_9748IMG_9691

In der ersten Phase gab es unterschiedliche Übungen, die die Kinder auf das Fußballabzeichen in Phase 2 vorbereiten sollte. Es wurde unter anderem gelaufen, auf das Tor geschossen und Slalom gedribbelt. Je nach Schnelligkeit und Genauigkeit beim Schuss gab es im Rahmen des Fußballabzeichens unterschiedlich viele Punkte. Krönender Abschluss des DFB-Mobil-Besuchs war ein Abschlussturnier am Donnerstag, den 09.07. sein. Die Vergabe der Fußballabzeichen erfolgte kurz vor den Sommerferien.

 

 

image2

Chorauftritt beim Seniorennachmittag in Sittensen

Ein echter Schulchor braucht echte Auftritte, möglichst auch außerhalb der Schule. Das dachten sich auch Frau Vogt und Frau Zech und folgten mit ihrem Schulchor einer Einladung der Sittenser ev. luth. Kirchengemeinde. Diese baten uns ihren Seniorennachmittag, der jeden letzten Dienstag eines Monats stattfindet, musikalisch zu gestalten.

SONY DSC

SONY DSC

Rund 30 Chorkinder kamen mit uns ins Gemeindehaus, wo wir auf einer tollen Bühne einige Lieder präsentierten. Wir sangen das Schullied, Stücke aus dem „Klasse wir singen“-Projekt, Lieder aus dem vergangenen Theaterstück und moderne Lieder aus dem Radio. Besonders begeistert waren die Senioren vom Schlager „Wann wird´s mal wieder richtig Sommer“ und dem alten Volkslied „Kein schöner Land“, das sie kräftig begleiteten. Außerdem sangen wir für unser Chorkind Jannik ein Geburtstagsständchen, denn dieser war trotz seines Ehrentages samt Freunde zum Auftritt gekommen. Jannis Detjen und Mimi Stemmann begeisterten die Zuhörer außerdem mit zwei plattdeutschen Geschichten.

SONY DSC

SONY DSC

Mit einem kräftigen Applaus, einer süßen Überraschung für die Kinder sowie Blumen für die Lehrerinnen entließ uns unser dankbares Publikum.

Vielen Dank, dass wir bei euch sein konnten und DANKE an die Eltern, die ihren Kindern diesen Auftritt am Nachmittag ermöglichen konnten. UND…liebe Chorkinder: IHR SEID SPITZE!

 

Mantrailing-Duo Christina und Michel zu Gast in der Hunde-AG

Auch in der vergangenen Stunde durften sich die Schüler der Hunde-AG wieder über eine praxisnahe Einheit freuen, diesmal waren Hund Michel und seine Besitzerin Christina Blessmann zu Gast.

SONY DSC

Christina und Michel

Christina stellte uns ihren einjährigen Golden Retrieverrüden Michel vor und brachte uns das so genannte Mantrailing näher. „Man“ steht hier für Mensch und „trail“ für verfolgen. Man nutzt den guten Geruchssinn der Hunde und setzt Gebrauchshunde als Personensuchhunde ein. Christina berichtete uns von spannenden „Fällen“, in denen Michels Hundekollegen der K-9-Hundestaffel halfen gesuchte Personen zu finden. Continue reading