Beispiele für unsere Kooperation mit der HLS

Gemeinsame Projektwoche „Kochen“

Für unsere Projekttage „Kochen“ haben sich beide Kollegien und alle Kinder beider Einrichtungen zusammengeschlossen und in neu zusammengesetzten Gruppen vier Tage lang gemeinsam gekocht und viele verschiedene Speisen zubereitet, die jeweils am Ende des Schulvormittages zu einem Büfett zusammengestellt wurden.

Die neu zusammengesetzten Gruppen waren für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung – für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Am Ende dieser Tage aber sahen sich alle bestätigt: Es hat sich sehr gelohnt! Erstaunlich, wie selbstbewusst und selbstständig sich schon unsere Jüngsten einbrachten! Schön, wie sich unsere Großen geduldig und umsichtig im Umgang mit den jüngeren MitschülerInnen und im Umgang mit scharfen Messern, dampfenden Töpfen, loderndem Feuer und heißem Waffeleisen zeigten! Und bewegend mitanzusehen, wie sich auch unsere Helga-Leinung-SchülerInnen aus ihren angestammten Lerngruppen lösten und zum Teil sogar alleine, ohne ihre tägliche Begleitung an ihrer Seite diese Tage verlebten!

Alle Kinder lernten miteinander und voneinander! Die Großen lasen den Jüngeren die Rezepte vor und zeigten ihnen z.B. den Umgang mit einer Waage. Die Helga-Leinung-SchülerInnen machten aus ihrer täglichen Erfahrung des gemeinsamen Essens allen anderen vor, welche Tischsitten gelten, wenn viele Menschen zusammen essen. Und unsere Jüngsten steckten alle mit ihrer Begeisterung und Freude an. Alle Kinder zeigten Verständnis und Bereitschaft dafür, dass nicht jedes zu jedem Zeitpunkt die KochgruppenleiterInnen mit vielen Fragen zuschütten konnte, sondern dass er und sie sich umgucken und selbst organisieren musste. Und alle Kinder hielten sich wie selbstverständlich an die Regel, dass man am Büfett nicht drängelt, sondern wartet und sich in eine Schlange anstellt, wenn es nötig ist.

Diese gemeinsame Aktion war eine gelungene Kooperation und ein Vorgeschmack auf Inklusion!

Gemeinsam Musik machen

Seit Schuljahresbeginn 2018/2019 kooperieren Klassen der Helga-Leinung-Schule mit den Klassen 1a und 2a der Grundschule beim gemeinsamen Musizieren. Die einen singen und bewegen sich zu Liedern, die der Musiklehrer der Helga-Leinung-Schule auf seinen verschiedenen Gitarren begleitet und die Kinder damit immer zum engagierten Mitmachen anregt. Auf unserem Faschingsfest boten sie mit ihrem „Winterlied“ eine Kostprobe ihres Könnens. Die anderen treffen sich in unserer großen Pausenhalle mit der Klassenlehrerin der 2a. Sie gehen, stampfen, schnippsen und klatschen verschiedene Rhythmen und versuchen dies auch schon mal zweistimmig. Auch Becher und aus Zeitschriften fest zusammengedrehte Trommelstöcke kommen bei ihnen zum Einsatz. Manchmal schaffen sie es sogar, ein ganzes Lied zu begleiten, das aus den Lautsprechern eines CD-Players erklingt. Gar nicht so einfach – aber wenn es gelingt, groovt es richtig und die Kinder, aber auch durch die Halle laufende Zuschauer lassen sich von den Rhythmen in gute Stimmung versetzen. Nach dem Motto „Gesund zu leben bedeutet, sich gesund zu ernähren, aber auch sich ausreichend zu bewegen“ übten die Kinder für die tägliche Einstimmung während der Projekttage „Kochen“ einen Linedance ein. Das war viel Arbeit: Im Takt zu tanzen und dabei nicht das Tempo der Musik und die Tanzreihe aus den Augen und Ohren zu verlieren, ist schwer! Und dann auch noch Arme und Hüften dazu zu bewegen, ohne dass es steif aussieht – eine große Herausforderung! Aber der Applaus der Zuschauerinnen und Zuschauer zeigte uns, dass sich unsere Mühen gelohnt haben!!!

Gemeinsame Patenschaft für einen Apfelbaum

Der Naturschutz Bund (NABU) hat gemeinsam mit dem Kinderschutzbund in Bremervörde eine Streuobstwiese angelegt und dazu eingeladen, eine Patenschaft für einen Apfel- oder Birnenbaum zu übernehmen.

Am 9.11.15 sind wir gemeinsam mit unseren Schüler/innen und den Schüler/innen der Grundschule Klein Meckelsen nach Bremervörde gefahren, um dort die Patenschaft für einen Apfelbaum im Namen der Kooperationsgemeinschaft unserer Schulen, Helga-Leinung-Schule und Grundschule Klein Meckelsen, zu übernehmen.

P1230788P1230796P1230806

Wir erhielten eine Patenschaftsurkunde und als Dankeschön selbstgepressten Apfelsaft aus  NABU-Äpfeln.

Nun gilt es, unseren Sprössling im Auge zu halten und ihn zu pflegen, damit er wächst und in ferner Zukunft auch Früchte trägt. Da uns dies auch im Hinblick auf unsere Kooperationsgemeinschaft in den letzten Jahren erfreulicherweise sehr gut gelungen ist und wir im alltäglichen Zusammenleben in der Grundschule Meckelsen kleine „Früchte“ ernten dürfen, sind wir guter Dinge, dass auch unser Apfelbaum gedeihen wird.